Startseite | Beraterportal | Orakel | Astrologie | Kartenlegen | Tarot | Runen | Numerologie | I-Ging | Magie | Hermetik

Schlechte Berater - woran erkennt man sie?

Nicht jeder, der mal falsch liegt ist gleich ein schlechter Berater. Es gibt andere Merkmale. Heute "schiessen" die Berater aus dem Boden wie die Pilze. Dadurch kommt die Brache in Verruf, vor allen Dingen weil nicht nur die utopischsten Dinge angeboten werden, sondern es auch viele schlechte Berater gibt.

"Ich habe mich in einem Beraterportal beworben und bin aber nicht angenommen worden, weil ich zu langsam bin." Gott sei Dank, kann man da nur sagen. Man möchte schließlich nicht für die geistigen "Hohlräume" eines solchen Beraters bezahlen. Die Einsicht dieses Beraters ließ allerdings zu wünschen übrig, denn das Portal war schuld, das ihn nicht aufgenommen hat.

Noch dreister trieb es eine "Kartenlegerin", die diese Kunst in keinster Weise beherrschte. Sie hatte sich ein Kartenlege-Programm gekauft und beriet so ihre Kunden, indem sie dazu noch die Bedeutungen zu jeder Karte vorlas. Sie warb damit, ganz besonders ehrlich und kompetent zu sein.

Dieselbe Kartenlegerin behauptete zudem, dass Sie plötzlich Astrologie beherrschte, indem sie nur ein Horoskop betrachtete. Es war ihre angeborene Hellsichtigkeit, vererbt von ihrer Grossmutter, und deshalb bot sie auch Horoskop-Analysen an, die sie mittels eines Progammes nur ausdruckte. Wie man so etwas bezeichnet, darüber sind sich wohl alle einig. Betrug! Sie regte sich masslos darüber auf, wenn Kunden sich über sie beschwerten. Zu Recht, kann man da nur sagen, doch diese Beraterin besass außer Arroganz keine Einsicht, aber als blindes Huhn traf sie sicher auch Mal auf ein Korn.

Langatmige Hinhaltetaktik

Rufen Sie das erste Mal einen Berater an, so verraten Sie nicht viel von sich. Ein guter Berater sagt Ihnen im voraus, dass er nichts wissen will, ein schlechter lässt Sie reden und horcht Sie heimlich aus.

Schlechte Berater halten Ihre Klienten auch mal hin, indem Sie sie immer wieder in neue Frage-und-Antwort-Spielchen verwickeln. So erfährt man viel und berät mit seinem Menschenverstand. Als Beratung wäre da auch nichts dagegen einzuwenden, nur sollte man das dann als Lebensberatung bewerben und es nicht als Kartenlegen, Intuition oder Ähnliches bezeichnen.

Die Berater-Bewertungen

In vielen Portalen kann man Berater mittels Sternen bewerten. Dies funktioniert aber nur, wenn die gesamte Abwicklung über das Portal geschieht. Kaum fühlte sich jemand schlecht beraten und vergab wenige Sterne, bekam er vom Berater ein paar Gratisminuten geschenkt mit dem Hinweis, dass es ihm leid täte und er soll ihn doch anrufen und seine schlechte Bewertung in eine gute umwandeln.

Was sollen denn solche Bewertungen ausdrücken? Klienten, die für eine Frage X-Berater anrufen und denjenigen schlecht bewerten, der mit den Aussagen der anderen nicht übereinstimmte.

Oder Menschen denen zum X-ten Mal "der Kopf gewaschen wurde".

Wieviele Menschen sind wohl süchtig nach Beratungen? Wir haben einige kennengelernt, denen es peinlich war und die ihr gesamtes Erspartes vertelefonierten. Da war schon mal jemand dabei der Beträge im 5-stelligen Bereich verloren hatte. Und das nur wegen eines einzigen Mannes. Kein Einzelschicksal, denn ein neuer Berater wartet schon an der nächsten Ecke.

Was sollen also solche Bewertungen ausdrücken? Wohl nur eine kleine Hilfestellung, denn wie bei Allem kann man hier viel manipulieren.

Jeder fängt mal klein an

Irgenwann fängt jeder an und entdeckt oder entwickelt seine Fähigkeiten. Man spricht nicht umsonst von der "Kunst des Kartenlegens". Doch wie in Allem im Leben kommt Kunst von Können und auch das muss man lernen. Wenn jemand 20 Jahre alt ist und vor 6 Monaten ein Kartenlegeseminar besucht hat und nun plötzlich seine Hellsichtigkeit entdeckte und dann feststellt, dass seine Grossmutter die auch hatte, dann macht sich Misstrauen breit. So etwas mag es geben, aber leider viel zu oft, da sollte man das Angebot genau lesen.

Aber sicher haben "Esoteriker" auch hier sofort eine Erklärung parat. Denn in Bereichen, in denen man seine eigenen Regeln ohne Überprüfung machen kann, da tummeln sich viele, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen haben und nun als Berater fungieren.

Lesen Sie immer zwischen den Zeilen und seinen Sie nüchtern und neutral. Ein guter Berater ist das. ER benötigt keine schön gesalbten Worte, sondern spricht sachlich und neutral. Er lässt sich nicht beeindrucken noch beeinflussen, denn er macht seine Arbeit, so wie es von ihm erwartet wird.

Bleiben Sie selbst auch auf dem Boden und kontrollieren Sie sich selbst, denn man wird schnell abhängig.

© Copyright 2010 von Esoterikbereich.de & Esoterikbereich.com - Impressum - Datenschutz

| Astrologie | Online-Kartenlegen | Online-Orakel | Artikel von Beratern | Themen-Berichte |